Künstliche Weihnachtsbäume dank Spritzguss?

Künstliche Weihnachtsbäume werden mittlerweile oft mithilfe des Spritzguss-Verfahrens hergestellt. Das hat viele Vorteile und Kunden kommen auf diese Weise in den Genuss eines detailgetreuen Weihnachtsbaumes aus Kunststoff. Doch es gibt auch Unterschiede.

Beim Spritzguss-Verfahren werden zunächst Kopien von echten Tannenzweigen angefertigt. Diese Kopien werden anschließend zusammengefügt, sodass die Silhouette eines echten Tannenbaumes bereits erkennbar ist. Dabei geht es nicht etwa um den Baum selbst, sondern um die Formen, um diesen gießen zu können. Sobald die Gussformen fertig sind, startet das eigentliche Spritzgießen des Kunst-Tannenbaumes. Das ist recht aufwendig, hat aber den Vorteil, dass die entstandenen Gussformen mehrfach verwendet werden können.

Kunsttanne ist nicht gleich Kunsttanne

Spritzguss Weihnachtsbäume überzeugen in der Regel durch ihre detailgetreue Optik. Und das Herstellungsverfahren ist hier der erste Anhaltspunkt für deren Wertigkeit. Entscheidend für die Qualität eines Kunststoff Weihnachtsbaumes sind neben dem Herstellungsverfahren jedoch noch weitere Faktoren. Zum Beispiel das Material, die Farbe und eine exakte Verarbeitung. Auch die Anzahl der Zweige, der Durchmesser des Christbaumes und die Anordnung der Zweige sind nicht zu vernachlässigen. Im Folgenden eine kleine Liste von Tipps, die Ihnen als Entscheidungshilfe dienen soll.

  • Material: Hochwertige Kunststoffe sollten es sein. Beispielsweise PE, PVC, PP oder Luvi. Werden die Kunststoff Tannen gewerblich verwendet, ist der Brandschutz B1 notwendig. Das heißt: Der Baum muss aus schwer entflammbarem Material hergestellt sein.
  • Farbe: Echte Bäume weisen kleine Farbunterschiede auf. Entsprechend sollten künstliche Chritsbäume mit verschiedenen Grün- und Brauntönen überzeugen.
  • Verarbeitung: Spritzguss-Weihnachtsbäume werden zwar maschinell gefertigt, aber das Zusamenfügen der Formteile geschieht per Hand. Feinarbeit ist gefragt.
  • Anzahl der Zweige: Ein besonders wichtiges Maß für die Qualität eines künstlichen Weihnachtsbaumes. Je höher dieser Wert ist, desto realistischer sieht der Baum aus. Manche Kunststoff-Edeltannen zählen einige Tausend Spitzen (sogenannte Tips).
  • Durchmesser: Je dünner ein Tannenbaum aus Kunststoff ist, desto weniger realistisch sieht er aus.
  • Symmetrieeigenschaften: Die Natur liebt leichte Unregelmäßigkeiten. Ein naturgetreuer Tannenbaum aus Kunststoff zeichnet sich auch dadurch aus, dass die Abstände von Zweigen, Nadeln und Ästen nicht immer genau gleich sind.

Letztendlich liegt es natürlich an Ihnen: Welcher künstliche Weihnachtsbaum gefällt Ihnen am besten? Welche Hersteller bieten in Ihren Augen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis? Und: Wo können Sie ohne großen Aufwand künstliche Weihnachtsbäume online bestellen? Erste Antworten erhalten Sie jedenfalls hier bei www.kuenstliche-weihnachtsbaeume.org. Frohes Fest!

 

Empfehlen
Twittern



Das könnte Sie auch Interessieren