Weihnachtsbaum aus PE oder PVC?

Die Anschaffung eines künstlichen Weihnachtsbaumes ist natürlich zunächst eine Entscheidung, die vom Aussehen des Baumes, dem Preis und der Qualität abhängig ist. Doch gerade die Qualität hängt direkt mit dem Material zusammen. Weihnachtsbäume aus Kunststoff gibt es mittlerweile in allen erdenklichen Ausführungen. Man will meinen, sie haben alle eines gemeinsam: Sie sind aus Kunststoff, Plastik oder Plaste – wie der Berliner zu sagen pflegt. Doch Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff. Es sind Weihnachtsbäume aus PE, PVC oder PP erhältlich. Aber worin bestehen die Unterschiede?

Weihnachtsbäume aus PE

PE oder Polyethylen basiert auf Wasserstoff und Kohlenstoff. Es wird oft aus Ethanol gewonnen, allerdings gibt es fünf verschiedene Typen von PE. In Sachen künstliche Weihnachtsbäume kommt ein Polyethylen zum Einsatz, das sehr langlebig ist. Deshalb muss dieser Kunststoff auch fachgerecht entsorgt werden. Oft werden auch nur die Nadeln aus PE im Spritzgussverfahren hergestellt. Das Spritzgussverfahren wird oft bei Weihnachtsbäumen verwendet, da es Vorteile wie eine gute Formbarkeit der Teile mit sich bringt. Weihnachtsbäume aus PE sind meist von besonders hoher Qualität.

Christbäume aus PVC

PVC oder Polyvinylchlorid ist wohl einer der bekanntesten Kunststoffe. Man kennt die Bezeichnung von Fußböden und Belägen. Auch PVC besteht aus Wasserstoff und Kohlenstoff. Und auch PVC ist ein besonders langlebiger Kunststoff, der fachgerecht entsorgt werden muss. Durch Zusätze werden Christbäume aus PVC feuerfest, um die Sicherheit beim Weihnachtsfest maßgeblich zu erhöhen. PVC ist der am meisten verwendete Kunststoff für Weihnachtsbäume. Die Qualität geht einher mit dem Preis. Mehr Infos zu hochwertigen künstlichen Weihnachtsbäume? Bitte hier entlang.

Edeltannen aus PP und Luvi

PP oder Polypropylen ist der jüngste der drei Kunststoffe. Erst in den fünfziger Jahren wurde er zum ersten Mal hergestellt. Wie zu erwarten besteht PP aus Wasserstoff und Kohlenstoff. PP kommt in vielen verschiedenen Gebieten zum Einsatz: In Automobilen, Textilien oder Verpackungen. PP ist physiologisch völlig unbedenklich, sogar in der Medizin wird es als Hilfsnetz bei Leistenbrüchen verwendet. Allerdings ist der Einsatz in Tannenbäumen aus Kunststoff noch relativ selten, oft wird PP jedoch mit Luvi gemischt. Luvi ist im Grunde ein PVC-Kunststoff.

Empfehlen
Twittern



Das könnte Sie auch Interessieren