Künstliche Weihnachtsbäume

Ein Weihnachtsfest ohne Tannenbaum? Nahezu undenkbar, denn der prächtig geschmückte und stimmungsvoll beleuchtete Christbaum gehört – nicht nur in unserem Kulturkreis – traditionell zu Weihnachten. In der Weihnachtszeit ist er der Mittelpunkt im Wohnbereich und bringt pünktlich zur Bescherung am Heiligabend Kinderaugen zum Strahlen.

Echt schön – aber anstrengend

Bei aller Liebe zum Weihnachtsbaum aus der Natur erweist sich das alljährliche Aussuchen eines perfekt gewachsenen Baumes in der passenden Größe oft als schwieriges und zeitraubendes Unterfangen. Nicht immer kommt pure Freude dabei auf, einen Baum frisch selbst zu schlagen oder auf dem Markt zu erwerben. Was in der Theorie für Weihnachtsstimmung und Besinnlichkeit steht, ist in der Praxis oft deutlich weniger idyllisch. Und ist endlich ein geeigneter Nadelbaum gefunden, beginnt der Stress erst richtig: Der sperrige Baum muss transportiert, aufgestellt und dekoriert werden. Jahr für Jahr das gleiche Spiel, inklusive des Stoßseufzers: „Hilfe, der Baum nadelt!“ Am Ende sind alle Beteiligten froh, die inzwischen etwas ramponierte Tanne nach relativ kurzer Zeit wieder vom Schmuck befreien und entsorgen zu können – auch das ist übrigens wieder mit einigem Aufwand verbunden.

Die ist doch echt – oder?

Künstliche Weihnachtsbäume waren anfangs eine eher ungeliebte Option, verströmten sie doch nicht nur intensiven Plastikduft, sondern sahen auch noch echt künstlich aus. Diese Zeiten sind aber längst passé, mittlerweile entfernt sich der Trend immer mehr von der Wegwerf-Tanne. Künstliche Weihnachtsbäume holen in der Gunst der Verbraucher mächtig auf, nicht ohne Grund. Denn moderne künstliche Tannen sind keinesfalls schon von Weitem als „unecht“ zu erkennen, sie ähneln den natürlichen Verwandten bis in die Nadelspitze und bieten zudem etliche Vorteile. Selbst auf den typischen Tannennadelduft muss dank spezieller Sprays oder Duftkerzen nicht mehr verzichtet werden.

Künstliche Christbäume gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Die Auswahl ist mittlerweile enorm, es gibt Bäume in unterschiedlicher Größe und Optik, künstliche Weihnachtsbäume mit Beleuchtung und geschmückte Weihnachtsbäume in allen erdenklichen Variationen. Künstliche Tannen, Nordmanntannen und Edeltannen haben eines gemeinsam: Die meisten hochwertigen künstlichen Weihnachtsbäume sehen wie echt aus, auch bei näherer Betrachtung. Damit sind sie keine Notlösung, sondern eine wirkliche Alternative zum Weihnachtsbaum. Etliche Hersteller haben sich auf die Produktion qualitätvoller Nachbildungen spezialisiert, die sowohl für Privathaushalte als auch für Unternehmen angefertigt werden.

Künstlicher Weihnachtsbaum – einfach mal ausprobieren!

Es muss nicht immer „the same procedure als every year“ sein, sondern es kann sich wirklich lohnen, in Sachen Tannenbaum umzudenken. Auf den folgenden Seiten haben wir einige Entscheidungshilfen und Tipps zum Thema zusammengetragen. Dabei gehen wir auch auf Vor- & Nachteile künstlicher Weihnachtsbäume ein und nennen die empfehlenswertesten Hersteller und Angebote. Übrigens eignen sich die meisten künstlichen Tannenbäume auch für den Außenbereich, können also auf dem Balkon oder auf der Terrasse aufgestellt werden.